"HOLZWEGE"



Kunstprojekt 2016.....




"Musste erst mit dem Kopf gegen die Bäume rennen, ehe er merkte, dass er auf dem Holzweg war."

Wilhelm Busch, Aphorismen


Jeder kennt „Holzwege“ aus dem eigenen Leben, aus der Politik, der Religion, der Arbeit, einer menschlichen Gesinnung, die machtvoll und stets auf´s neue immer wieder ins „Leere“ läuft.


Oft sind viele Holzwege nötig, um durch gewonnene Erfahrung Begrenzungen zu überwinden, oder vielleicht sogar ein ganz anderes Spiel zu spielen.


Professionell arbeitende Künstler und Künstlerinnen aus allen Bereichen der Bildenden Kunst sind eingeladen, sich mit diesem umfassenden Thema auseinander zu setzen und Ihren Beitrag als Ausdruck und Fotos der Arbeit auf CD auf dem Postweg bis 01. Juli 2015 zu senden.


an:


Martina Biesenbach

Lochner Strasse 9

50674 Köln

m.biesenbach@gmx.net


Für die ausgewählten Arbeiten werden angemessene Ausstellungsräume gesucht. Die Ausstellungen

werden im Netz dokumentiert und am Ende des Projekts (Ende offen) ist ein Buch geplant.


abgeschlossene Projekte einzusehen unter:

www.inseln-des-gluecks.de


Ergänzung:

-Transporte der Arbeiten müssen von den Künstlern selber getragen werden.

-Nach Absprache können die Arbeiten zugeschickt werden.

-Bei Verkauf einer Arbeit bleibt die Einnahme gesamt beim Künstler.

-Erlaubnis Abbildungen der Arbeiten für die Internetdokumentation, Pressearbeit etc. einzusetzen.




GLÜCK  2004-2014

Thomas Münch/Martina Biesenbach (Hg.) 

 

Glück 

 

Ein wissenschaftliches, literarisches und bildendes „Kunstprojekt“ 

(Transfer aus den Sozial- und Kulturwissenschaften, Band 14) 

254 S., 39,80 €, kart., ISBN 978-3-7329-0008-4 

 

 

Zum Inhalt 

 

„Gleiches Glück für alle“ klingt in dieser Zeit utopisch, doch hat der Ausruf 

nach Glücksgerechtigkeit auch heute noch seine Berechtigung – 

zum Glück. 

In diesem Band gehen Bildende Künstler, Literaten und Wissenschaftler 

auf die Suche nach verschiedenen Vorstellungen vom persönlichen Glück, 

vom Glück der Anderen oder eben von der Gerechtigkeit des Glücks. Dabei 

wird deutlich, dass Wissenschaft und Kunst das Thema aus einem je 

eigenen Blickwinkel betrachten. Doch durch die Zusammenstellung der 

Beiträge entsteht ein neues Bild, das den Leser inspirieren soll, sich seine 

eigene Vorstellung vom Glück zu machen. 

 

Zu den Herausgebern 

 

Dr. Thomas Münch ist Professor für Verwaltung und Organisation im Fachbereich 

Sozial- und Kulturwissenschaften an der Fachhochschule Düsseldorf. 

 

Martina Biesenbach lebt und arbeitet als Bildende Künstlerin in Köln. Neben 

der eigenen Ausstellungstätigkeit hat sie zahlreiche Kunstprojekte organisiert und durchgeführt.

 (Siehe auch: www.inseln-des-gluecks.de) 

 

 

 

 

Inhaltsverzeichnis
Buch Glück
978-3-7329-0008-4_Inhaltsverz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 54.0 KB